0

WPML 1.1 ermöglicht nicht nur die Übersetzung von Posts, Seiten, Tags und Kategorien, sondern auch der kleinen, hartnäckigen Texte, die bisher nicht übersetzt wurden. Dazu gehören der Titel des Blogs, die Tagline, Widget-Titel, Widget-Inhalte und andere Fließtexte.

Neue Funktionen in WPML 1.1

  1. Übersetzung der Strings der ‚allgemeinen Einstellungen‘: Wir haben uns bereits ein bisschen über die Übersetzung von Texten anderer Plugins unterhalten und nun wurde diese Funktion offiziell veröffentlicht.
  2. Übersetzung durch ICanLocalize für Texte in kundenspezifischen Feldern (Ich werde gleich noch etwas mehr dazu sagen).
  3. Eine neue Übersichtsseite, die einen schnellen Schnappschuss der Funktionen von WPML liefert.

Beispielbenutzung der Übersetzung von kundenspezifischen Feldern

Dies ist nur für Menschen relevant, die unseren Übersetzungsservice über WPML nutzen. Wie Sie wissen, ermöglicht der Übersetzungsservice von ICanLocalize das Betreiben mehrsprachiger WordPress-Seiten, ohne dass Sie Zeit dafür aufwenden müssen, die Übersetzungen selbst anzufertigen.

  1. Bisher hat WPML immer den Titel des Posts/der Seite und den Textkörper zur Übersetzung eingesandt. WPML 1.1 macht es möglich, jegliche kundenspezifischen Felder zu integrieren, die zu Seiten gehören. Sie fragen sich bestimmt, wofür das gut sein soll. Nun, hier sind einige Beispiele:
  2. Wenn Sie ein SEO-Plugin verwenden, wird dieses kundenspezifische Felder für die Titel, Beschreibungen und Schlagwörter hinzufügen.
  3. Wenn Sie die WPML-Bereichsnamen für die Navigation benutzen, werden diese mit aufgenommen.
  4. Wenn Sie kundenspezifische Felder für Ihre eigenen Bedürfnisse benutzen, können Sie diese auch übersetzen lassen. Leute, die Plugins wie More fields verwenden, werden sehen, dass sie sofort einen Vorteil haben.

Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Wir mussten ab WPML 1.0.4 nicht allzu viele Fehler beheben, daher konnten wir uns hauptsächlich auf die Erstellung und Verbesserung neuer Funktionen konzentrieren.

Die beachtlichste Neuerung ist das automatische Laden der Textdomain des Themes bei lokalisierten Themes.

Wenn Sie WPML->Sprachen->Theme-Lokalisierung, aufrufen, sehen Sie ein neues Feld, in das Sie die Textdomain Ihres Themes eintragen können. Die Textdomain ist das zweite Argument in den Befehlen __() und _e().

WPML wird die .mo-Datei Ihres Themes gemäß dem Namen des Gebietsschemas und der Textdomain, die Sie hier eingeben, automatisch laden. Dies sollte helfen, auf viel einfachere Weise mehrsprachige Themes zu erhalten, als es zur Zeit machbar ist.

Was als Nächstes kommt

Wir arbeiten daran, auch Themes mit WPML zu lokalisieren. Diese Funktion ist so gut wie fertig, hat es aber nicht in Version 1.1 geschafft. So wird sie funktionieren:

  1. Erstellen Sie eine .po-Datei für Ihr Theme (Sie können gern unseren Online .po-Generator) verwenden.
  2. Laden Sie diese Datei auf WPML hoch.
  3. Übersetzen Sie in WPML in der String-Übersetzungstabelle.

Das ist alles. Sie müssen keine .mo-Datei oder irgendetwas anderes erstellen.

Was denken Sie?

Gefallen Ihnen diese neuen Funktionen? Würden Sie irgendetwas anders machen? Sagen Sie es uns.