Diese Version von WPML steckt voller neuer Funktionen, allgemeiner Verbesserungen und Kompatibilität mit WordPress 4.7.

Übersetzung für Shortcode-basierte Seitenersteller

Ab jetzt ist es viel einfacher, Seiten zu übersetzen, die Seitenersteller verwenden. In dieser Veröffentlichung ist es uns gelungen, vollständige Übersetzung für Seitenersteller hinzuzufügen, die Shortcodes verwenden. In der nächsten Veröffentlichung werden wir auch Unterstützung für andere Seitenersteller hinzufügen, die ihr Design auf andere Weise speichern (meist in der Beitragsmeta).

Zum Glück gelingt es uns mit WPMLs Sprachkonfigurationsdatei, vollständige Unterstützung für Shortcode-basierte Seitenersteller bereitzustellen. Das bedeutet, wir können Kompatibilität für alle Arten solcher Seitenersteller hinzufügen, ohne neue Versionen von WPML zu veröffentlichen.

Diese Version unterstützt Visual Composer, Divi und Cornerstone (X Theme).

Dank der neuen Unterstützung müssen Sie nun nur noch die Texte übersetzen und nicht für jede Sprache das gesamte Design nachbilden.

Um diese neue Integration zu nutzen, müssen Sie Translation Management und String Translation installieren. Konfigurieren Sie WPML dann so, dass für die Übersetzung der Translation Editor verwendet wird.

Sehen Sie sich in Darios Video an, wie das funktioniert:

Sie können auch die gesamte Beschreibung zur Übersetzung von Inhalten, die mit Seitenerstellern erstellt wurden, lesen.

Wenn Sie diese Unterstützung für andere Seitenersteller hinzufügen möchten, müssen Sie Sprachkonfigurationsdateien für diese erstellen. Das Dokument zur Integration von Seitenerstellern, die Shortcodes mit WPML verwenden, erklärt es detailliert.

Neue Optionen für Sprachumschalter

WPML erledigt viel hinter den Kulissen, was Ihre Besucher aber immer bemerken werden, ist der Sprachumschalter. WPML 3.6 macht es einfach, benutzerdefinierte Sprachumschalter für Themes zu erstellen und Ihre Sprachumschalter genauso anzuzeigen, wie Sie es sich wünschen.

Diese Veröffentlichung wurde für den Sprachumschalter komplett umgestaltet. Die Hauptfunktionen sind:

  • Komplette Rückwärtskompatibilität – Sie können sicher upgraden und von den neuen Funktionen profitieren, müssen sich aber keine Gedanken darüber machen, dass Seiten kaputt gehen.
  • Menü-Sprachumschalter fügt Menüelemente statt HTML hinzu – frühere Versionen von WPML fügten HTML ins Menü ein, um ein Sprachumschalter-Element zu erstellen. Dies lief bei vielen Themes gut, war aber nicht mit allen kompatibel. Der neue Sprachumschalter fügt Menüelemente ein und ist damit für jedes Theme kugelsicher. Er macht es auch viel einfacher, den Sprachumschalter im Menü zu gestalten.
  • Unterstützung für mehrere Umschalter an verschiedenen Stellen – manche Sprachumschalter, wie der Footer, können nur einmal auf jeder Seite erscheinen. Andere Umschalter hingegen, wie der Widget-Umschalter, können an mehreren Stellen angezeigt werden. Jetzt können Sie so viele hinzufügen, wie Sie möchten.
  • Twig-Templates für einfache Anpassung und zur Einbettung von Themes – der neue Sprachumschalter nutzt Twig-Templates. Dies ist eine einfache Templating-Sprache, die Sie ohne Programmieren verstehen und anpassen können. So wird die Gestaltung benutzerdefinierter Sprachumschalter viel einfacher. Aber das ist noch nicht alles. Themes können nun einen Sprachumschalter-Ordner enthalten, den WPML verwenden wird. Wenn vorhanden, wird WPML das vom Theme erstellte Standard-Umschalter-Design abrufen.
  • Schönere GUI – Bei einer schönen grafischen Benutzeroberfläche lassen sich die Optionen einfacher verstehen und einstellen. Da diese Version eine Reihe neuer Optionen enthält, haben wir entschieden, dass es auch Zeit wird, die grafische Benutzeroberfläche komplett umzugestalten. Nach drei Runden Benutzerfreundlichkeitstests haben wir ein Design gefunden, das uns gefällt. Wir hoffen, es gefällt Ihnen auch.

Automatischer Download für WordPress-Sprachpakete

Wenn Sie WPML Sprachen hinzufügen, wird es automatisch das jeweilige Sprachpaket für den WordPress-Kern herunterladen. Dies ist aus vielerlei Gründen praktisch. Offensichtlich ist es schön, die Adminsprache umzustellen und alles lokalisiert zu sehen. Zudem ist es gut für die Kompatibilität mit WordPress 4.7, damit WordPress Benutzern diese Sprache anbieten kann.

Kompatibilität mit WordPress 4.7

Wir haben mit WordPress 4.7 entwickelt und getestet, seit die ersten Alpha-Versionen herauskamen. WPML 3.6 QS lief sowohl auf WordPress 4.7 als auch auf 4.6. Die bemerkenswerteste Änderung für WordPress 4.7 ist die Einführung der Benutzersprachen-Einstellung. Jetzt ist die Einstellung von WPML mit der Einstellung von WordPress verbunden (und WPML sagt WordPress, dass es die Sprachpakete herunterladen soll). Es gibt noch weitere subtile Änderungen für API-Updates und veraltete Funktionen.

Weitere Verbesserungen

Wie immer kommen Stabilität, Sicherheit und Leistung vor jeder anderen Funktion. Diese Veröffentlichung enthält eine Liste an Verbesserungen, die verschiedene Grenzfälle lösen.

  • Verbesserte Validierung des Verhandlungstyps “Verschiedene Sprachen in Verzeichnissen”
  • Anpassung der URL in der wp_upload_dir-Ausgabe, wenn WPML für die Verwendung von Sprachen in Domains eingestellt ist
  • Umgang mit Schrägstrichen beim Kopieren benutzerdefinierter Felder behoben
  • Fehler behoben: Funktion der ‘PO erstellen-Datei’, sodass diese bei Bedarf msgctxt enthält
  • Verhindern des Sendens leerer Einheiten in XLIFF-Dateien
  • Datum in GravityForms im Übersetzungs-Dashboard behoben
  • Fehler behoben, bei dem Radioauswahlen mit langem Text und HTML nicht angezeigt wurden
  • Kompatibilitätsfehler mit Yoast-Umleitungen behoben
  • Fehler mit der Browserumleitung bei der Verwendung von Sprachen in regionalen Variationen behoben
  • Kompatibilitätsfehler bei der Installation auf mehreren Seiten mit WP 4.6+ und Sunrise behoben
  • Bei mehreren Seiten werden die Hauptseiteneinstellungen nun bei der Einrichtung von Unterseiten nicht mehr verändert.
  • Umleitungsfehler beim Einloggen auf Seiten behoben, deren Sprachen als Domain konfiguriert sind
  • Weiterleitungsfehler bei Nginx-Servern behoben, auf denen die Sprache als Domain konfiguriert ist
  • Fehler beim Klonen von Nicht-Objekt-Werten für wp_query-Objekt behoben
  • Seiten-Template-Synchronisierung, wenn Template auf Standard eingestellt ist, behoben
  • Snoopy-Klasse entfernt, jetzt wird stattdessen WP_Http-Klasse verwendet (yeah, endlich)
  • Kompatibilitätsfehler beim Abruf von get_option(‘siteurl’) auf Seiten behoben, deren Sprachen als Domain eingestellt sind
  • Behoben: WPML_Backend_Request::get_ajax_request_lang
  • Behoben: SitePress::_sync_custom_field zur Verarbeitung von serialisierten Daten
  • Die Beschränkung nur Englisch als Standardsprache bei der Synchronisierung des WP-Menüs wurde entfernt
  • Fehler in der WPML-Meldung beim Hinzufügen von Beiträgen aus dem Frontend behoben
  • Fehler beim Duplizieren von Beiträgen behoben, deren Kommentare dupliziert werden sollen
  • Fehler beim Verwerfen von Admin-Hinweisen aus Plugin behoben, das Sonderzeichen im Titel enthält
  • Fehler beim Einstellen statischer Blogseiten behoben, wenn eine Seite dauerhaft gelöscht wird
  • Kompatibilitätsfehler bei der Verwendung von Google PageSpeed-Tools in Apache oder Nginx behoben
  • Doppelte Codierung des kaufmännischen Unds in der Sprachumschalter-URL verhindert
  • Problem behoben, bei dem die Sprachinformationen nicht gespeichert wurden, wenn Beiträge über AJAX-Befehl erstellt wurden
  • Der Sprachumschalter im Footer von Twenty Sixteen war abgeschnitten
  • Der Sprachumschalter im Footer von Twenty Fifteen wurde teilweise durch die Seitenleiste verdeckt
  • Der Meldungsstil in der Funktion Feld synchr. wurde geändert
  • Eine Warnung über fehlende Menüpunkte, wenn nur eine Sprache auf der Seite konfiguriert ist, wurde hinzugefügt
  • Die Nutzung der Serverressourcen beim Durchsuchen von Themes oder Plugins nach Strings wurde verbessert
  • Die Seitenladezeit und die Arbeitsspeichernutzung auf der Lokalisierungsseite von Themes und Plugins wurde verbessert
  • Fehler behoben bei dem Versuch, einen String mit 0 als Namen zu registrieren
  • Fehler bei der doppelten Registrierung des Multilingual Widget-Inhalts wurde behoben
  • Fehler behoben, der auftrat, wenn Sie versucht haben, Strings zu durchsuchen, bevor der Assistent abgeschlossen war. Jetzt ist dies nicht mehr erlaubt.
  • Datenbankfehler bei der Zurücksetzung von WPML behoben
  • Fehler beim Importieren großer .po-Dateien behoben

Doch was ist mit den anderen Funktionen, von denen wir gesprochen haben?

Wir wissen, dass die Wunschliste für Funktionen immer länger ist, als das, was wir in jede Veröffentlichung aufnehmen können. Es gibt eine Reihe von Funktionen und Verbesserungen, die wir in WPML 3.6 einbeziehen wollten, dies aber aus zeitlichen Gründen nicht geschafft haben. Wir hoffen, Sie wissen, dass wir unser Allerbestes tun, um alle glücklich zu machen. Wenn wir etwas versprochen haben, das nicht da ist, erinnern Sie uns gern daran. Die Liste der Funktionen für WPML 3.6.1 hat ungefähr 30 Punkte. Die Liste der Funktionen für WPML 3.7 enthält mehr als 100 Punkte.

Herunterladen und aktualisieren

Wie immer empfehlen wir Ihnen sehr, ein Backup Ihrer Seiten zu erstellen, bevor Sie ein Upgrade von WordPress, dem Theme und den Plugins ausführen. Jeder erledigt seine Aufgaben und testet die WordPress-Kompatibilität. Allerdings weiß man nie, welche Überraschungen wegen Kreuzkompatibilität und Konfigurationsänderungen auftreten. Egal, was wir auf unseren Seiten aktualisieren, wir machen vorher immer ein komplettes Backup.

Sie werden automatisch WPML-Updates für alle Ihre registrieren Seiten erhalten (Sie registrieren doch alle Ihre Seiten, oder?). Zudem können Sie WPML manuell von Ihrem Account herunterladen. Achten Sie aber darauf, immer alle WPML-Komponenten gleichzeitig zu aktualisieren.

Feedback?

Wir freuen uns darauf, Ihr Feedback, Ihre Ideen, Vorschläge und Fragen zu hören.