Sie wissen sicher, dass uns ziemlich viel daran liegt, den bestmöglich Übersetzungs-Arbeitsablauf für Seiten einzurichten, die Seitenersteller verwenden. In dieser Veröffentlichung gibt es signifikante Verbesserungen für fast alle Seitenersteller und jetzt auch Unterstützung für einen weiteren beliebten Ersteller.

Verlieren Sie beim Bearbeiten übersetzter Seiten nie vorhandene Übersetzungen

Beim Aktualisieren des Originals, das mit Shortcode-basierten Seitenerstellern erstellt wurde, konnten Sie die Übersetzungen für modifizierte Zellen verlieren.

Wollen Sie wissen, warum?

<TL;DR>
WPML nutzt die String Translation-Tabelle zum Speichern von Texten, die eine Übersetzung in Seitenerstellern erfordern. Bisher konnten wir diese Texte nur anhand ihrer Werte finden, da keine Seitenersteller eindeutige IDs für Zellen haben (ja, so ist das). Wenn Sie also eine Zelle geändert haben, konnte WPML die vorherige Übersetzung für diese nicht finden. Selbst bei einer winzigen Bearbeitung mussten Sie diese Zelle komplett neu übersetzen.
</TL;DR>

Wir haben beschlossen, dass dies „nichts ist, mit dem man leben kann“. Auf unseren eigenen Seiten würden wir das auch nicht wollen. Also haben wir ein umfassendes Update an der String Translation-Tabelle und der Seitenersteller-Übersetzungslogik ausgeführt. Jetzt gleichen wir Texte für Zellen nach Wert, Position und Zuordnung ab.

Im Klartext bedeutet dies, dass Sie vorhandene Übersetzungen nun nur verlieren können, wenn Sie:

  1. Den Inhalt mehrerer Zellen ändern
  2. Und auch die Position mehrerer Zellen ändern

Dann wird es WPML schwer fallen, eine Verbindung zwischen Zellen und deren Übersetzungen herzustellen. Wenn Sie großflächige Bearbeitungen an vorhandenen (mit Seitenerstellern erstellten) Seiten vornehmen müssen, müssen Sie nur häufig speichern. Verschieben Sie als erstes alles und speichern Sie dann. Bearbeiten Sie dann die Zellinhalte und speichern Sie erneut. Oder Sie bearbeiten und speichern und verschieben und speichern dann. Das spielt keine Rolle. So behält WPML den Überblick über die Übersetzungen von Zellen und Ihnen gehen Ihre vorhandenen Übersetzungen nicht verloren.

Versuchen Sie es einmal

Übersetzung für Links in Buttons

Alle Seitenersteller haben Elemente, die für die Verlinkung auf andere Seiten vorgesehen sind. Die beliebtesten sind Buttons, aber es gibt viele weitere Elemente, die URLs akzeptieren.

Wenn Sie nun Seiten mit solchen Links übersetzen, aktualisiert WPML automatisch die Links, die in den übersetzten Inhalt gehen. WPML macht dies bereits bei Links in Textzellen. Ab jetzt decken wir auch Links in „besonderen“ Zellen ab.

Einmal kopieren-Modus für benutzerdefinierte Felder (macht sich im Avada-Theme stark bemerkbar)

Wir haben einen neuen Modus für die Übersetzung von benutzerdefinierten Feldern namens Einmal kopieren hinzugefügt. Bei diesem Modus wird WPML den Wert der benutzerdefinierten Felder aus dem Original nur einmal in die Übersetzungen kopieren, nämlich bei Ihrer ersten Übersetzung.

Warum braucht man so etwas?

Denken Sie an ein Theme wie Avada. Avada verwendet benutzerdefinierte Felder zum Speichern von Einstellungen pro Seite. Beispielsweise speichert es die Einstellungen für die Gestaltung der Seitenüberschrift.

Mit diesem neuen Modus können Sie Seiten mit Avada übersetzen und alle Einstellungen werden automatisch in den übersetzten Inhalt übernommen. Dann können Sie die Übersetzungen bearbeiten und das Layout des Titels für die jeweilige Sprache modifizieren. Bisher mussten Sie zwischen dem Sperren dieser Felder zwischen allen Übersetzungen und der Anzeige dieser Felder im Übersetzungs-Editor wählen. Im neuen Modus können Sie einmal automatisch synchronisieren und haben dann die Freiheit zur separaten Aktualisierung.

Aktuell haben wir dies nur für die Konfiguration des Avada-Themes übernommen. Wir aktualisieren momentan die Konfigurationen anderer Themes, damit Sie sich diesen neuen Modus auch dort zunutze machen können. Wenn Sie ein Theme verwenden, das ebenfalls davon profitieren würde, geben Sie uns Bescheid (in den Kommentaren), dann werden wir mit dem Theme-Ersteller zusammenarbeiten, um auch für dieses Theme ein ähnliches Update bereitzustellen.

Unterstützung für Elementor

Elementor ist ein toller, (relativ) neuer Seitenersteller. Wir haben mit dem Elementor-Team zusammengearbeitet, um Unterstützung für WPML hinzuzufügen. Um von dieser neuen Unterstützung zu profitieren, müssen Sie das WPML Page Builders-Plugin installieren, das im Downloads-Bereich Ihres Accounts verfügbar ist.

Laden Sie es herunter, testen Sie es und geben Sie uns Bescheid

Dies ist noch eine Beta-Veröffentlichung. Die komplette QS starten wir am Montag. In dieser Veröffentlichung versuchen wir, alles rund um Seitenersteller zu optimieren. Es wäre toll, wenn Sie diese Beta auf Ihren Entwicklungsseiten testen können. Prüfen Sie sie mit verschiedenen Themes und verschiedenen Seitenerstellern. Sagen Sie uns Bescheid, falls Sie Fehler im Übersetzungs-Ablauf sehen. Wir haben das Update mit etwa 7 Seitenerstellern getestet. Sie können uns helfen, indem Sie Ihre Lieblings-Ersteller testen.

Um dieses Update zu erhalten, loggen Sie sich in Ihren WPML-Account ein und klicken Sie auf Downloads. Ändern Sie die Auswahl ganz oben auf der Seite auf Beta. Wir haben die Downloads-Seite aktualisiert, also sehen Sie Folgendes:


Beta-Downloads auf wpml.org

Wenn Sie die Beta-Downloads nicht sehen, aktualisieren Sie Ihren Browser komplett (Strg + F5). Was Sie installieren müssen:

  • WPML 3.7.0 Beta
  • WPML String Translation 3.5.3 Beta
  • WPML Translation Management 2.3.0 Beta
  • WPML Page Builders Beta 1.1.0 – nur, wenn Sie mit Elementor testen wollen

In Kürze

Wir arbeiten an einem weiteren Schmankerl für Seitenersteller. Viele Seiten enthalten Bilder und manche dieser Bilder enthalten eigentlich Text. Manchmal müssen Sie verschiedene Bilder für verschiedene Sprachen anzeigen. Unsere eigene Dokumentation enthält beispielsweise Screenshots des WordPress-Admin-Bereichs. Es wäre toll, wenn die spanische Dokumentation Screenshots mit spanischer Benutzeroberfläche enthalten würde.

Aktuell kann dies nur manuell umgesetzt werden, deshalb macht es fast niemand. Es ist viel Aufwand, den Überblick darüber zu behalten, welche Bilder auf den unterschiedlichen Seiten erscheinen, und diese manuell zu ersetzen.

Wir arbeiten an einem großen Update für das Media Translation-Plugin, das es Ihnen möglich machen wird, die verschiedenen Bilder auf der Seite zu überprüfen und „Übersetzungen“ für diese einzustellen. Dann wird WPML diese durch die jeweilige Übersetzung ersetzen, egal wo diese Bilder angezeigt werden. Dies ist ein großes Projekt und wir stehen erst am Anfang. Wir werden versuchen, diese Funktion ab WPML 3.8 anzubieten.

Zudem arbeiten wir an dem Translation Feedback-Modul, auf das wir vor einigen Wochen eine Vorschau gegeben haben.