Mit WPML können Sie virtuelle Verzeichnisse für alle Sprachen erstellen, einschließlich für die Standardsprache. Dies sind keine echten physischen Verzeichnisse auf dem Server-Laufwerk, sondern virtuelle Verzeichnisse, die nur in URLs erscheinen.

Mit Sprachordnern für alle Sprachen kann Ihre Seitenstruktur wie folgt aussehen:

mysite.com/en/

mysite.com/es/

mysite.com/fr/

Um dies zu aktivieren, gehen Sie auf WPML->Sprachen und scrollen Sie zum Abschnitt Sprach-URL-Format herunter.

Verzeichnis für die Standardsprache

Verzeichnis für die Standardsprache

Als erstes sollten Sie die Option ‚Verzeichnis für Standardsprache benutzen‚ auswählen. Aktivieren Sie dann das Verzeichnis für die Standardsprache.

Sobald Sie diese Option ausgewählt haben, müssen Sie sich entscheiden, was in die Stamm-URL Ihrer Seite soll. Für die Stamm-URL können Sie zwischen einer WordPress-Seite und einer HTML-Datei wählen.

Wenn Sie sich für eine HTML-Datei entscheiden, müssen Sie ihren Pfad eingeben. Wenn der Pfad mit einem ‚/‘ beginnt, wird er auf dem Server ein absoluter Pfad sein. Ansonsten verhält er sich relativ zum WordPress-Verzeichnis. Sie können die HTML-Datei über ein FTP-Programm hochladen und unter dem ‚WordPress‘-Verzeichnis Ihrer Seite ablegen.