WPML kann verschiedene Sprachen von verschiedenen Domains oder Sub-Domains bedienen. Damit dies funktioniert, muss zunächst einiges in Ihrem Webserver eingerichtet werden. Wir beginnen mit der Theorie dieser Funktion, damit Sie verstehen, wie Sie es in Ihrem eigenen Server einrichten können.

Schritte zur Bearbeitung von Anfragen von verschiedenen Domains

Wenn eine Anfrage eingeht, geschieht dies:

  1. Der DNS (Domain-Name-Server) sagt dem Browser, wo die Seite gehostet wird.
  2. Der Webserver erhält die Anfrage und entscheidet, welcher virtuelle Host antwortet.
  3. Der virtuelle Host betreibt WordPress und WPML. WPML sagt WordPress, welche Seite für jede Sprache ausgegeben werden soll.

Damit Sprachen in verschiedenen Domains funktionieren, müssen alle Sprachen auf dieselbe WordPress-Installation hinweisen. Sie müssen dafür den DNS und die Apache-Konfiguration einstellen.

Wenn Sie .htaccess bearbeiten oder versuchen, Anfragen von einer Domain auf die andere umzuleiten, machen Sie etwas falsch. Es gibt nur eine WordPress-Installation, also muss nichts umgeleitet werden.

1) Einrichtung des DNS

Sie müssen alle Domains oder Sub-Domains für verschiedene Sprachen registrieren. Wie Sie das tun, hängt vor allem von Ihrem Hosting-Steuerfeld ab, aber das Endergebnis ist immer dasselbe. Alle Domains müssen zum selben Webserver gehen.

Wenn Sie eine lokale Seite (lokaler Host) betreiben und diese Konfiguration testen möchten, müssen Sie die ‚Hosts‘-Dateien bearbeiten und die Einträge für die verschiedenen Domains hinzufügen.

Normalerweise ist die lokale Server-Adresse 127.0.0.1, wenn Sie also Domains wie es.local und de.local testen wollen, fügen Sie Ihrer bestehenden Hosts-Datei Folgendes hinzu:

127.0.0.1  es.local
127.0.0.1  de.local

Auf Linux-PCs ist die Hosts-Datei in /etc/hosts. Bei Windows befindet sie sich üblicherweise in C:WINDOWSsystem32driversetchosts.

2) Einrichtung des Webservers

In unserem Beispiel werden wir Apache benutzen und erklären, wie die Konfigurationsdateien aussehen. Ihr Server könnte oben in Apache eine Steuerfläche haben, welche den Apache-Konfigurationsdateien eine schöne grafische Steuerung hinzufügt. Wenn Sie nicht herausfinden können, wie Sie Folgendes mit der Steuerfläche implementieren können, können Sie das Beispiel von hier kopieren und Ihren Hosting-Anbieter fragen.

Die einfachste Art dies zu tun, ist ein einzelner VirtualHost-Eintrag für alle Domains und die Verwendung von ServerAlias-Anweisungen, um Apache zu sagen, dass es die verschiedenen Domains mit demselben virtuellen Host beantworten soll.

Zum Beispiel:

<VirtualHost *>
  DocumentRoot /your_wp_install_directory/wordpress
  ServerName www.english-domain.com
  ServerAlias www.french-domain.fr

  ... your other stuff here ...
</VirtualHost>

Dies sagt Apache, dass es eine einzige WordPress-Installation gibt, die auf Anfragen von www.english-domain.com und www.french-domain.fr antwortet. Es ist egal, ob dies völlig unterschiedliche Domains oder Sub-Domains sind.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie ServerAlias in der virtuellen Hostdatei einrichten (vielleicht weil Sie keinen direkten Zugriff darauf haben), können Sie zwei VirtualHost-Bereiche einrichten, die beide auf exakt dasselbe DocumentRoot hinweisen (den Pfad, auf dem WordPress installiert ist), aber mit verschiedenen ServerName-Werten.

Sie können diese Einstellung sogar ohne WPML testen (empfohlen). Gehen Sie auf beide Domains und sehen Sie, ob Ihre WordPress-Seite erscheint.

Hinweis: Viele geteilte Hosting-Anbieter erlauben es Ihnen nicht, Apaches Konfigurationsdatei direkt zu bearbeiten. Stattdessen können Sie versuchen, cPanel-Addon-Domains zu erstellen, die auf dieselbe physische WordPress-Installation verweisen.

3) Sagen Sie WPML, dass Sie verschiedene Sprachen in Domains verwenden

Sobald diese Einrichtung funktioniert, können Sie WPML sagen, dass es sie zur Bestimmung von Sprachen benutzen soll.

Gehen Sie auf WPML->Sprachen. Wählen Sie dort Sprachen ‚Eine andere Domain pro Sprache‚. WPML fragt Sie nach der Domain für jede Sprache. Geben Sie diese ein, bestätigen sie und speichern sie.

Sprachen pro Domain in WPML

Die Standard-Werte, die WPML in den Sprachfeldern festlegt, sind Sub-Domains mit den Gebietsschema-Namen. Sie können sie mit ihren tatsächlichen Domain-Namen überschreiben.


Mehrseiten-Unterstützung

Dieser FAQ-Bereich beschreibt die erforderlichen Schritte zum Einrichten von Sprachen in Domains für eine Einzelseiten-WordPress-Installation.

Sie können Sprachen in Domains im Mehrseiten-Modus benutzen, nachdem Sie zusätzliche Konfigurationen vorgenommen haben. Um dies zu tun, befolgen Sie die Anleitung zum Einrichten von Sprachen in Domains im Mehrseiten-Modus.