WPML manuell zu upgraden heißt, die Plugin-Dateien auf Ihrem Server zu ersetzen. Bitte folgen Sie diesen Schritten, damit Sie dies sicher und richtig tun.

  1. Erstellen Sie ein Backup Ihrer Datenbank. Wir empfehlen dies vor jedem Upgrade eines größeren Plugins, des Themes oder WordPress selbst.
  2. Loggen Sie sich bei WordPress ein, gehen Sie zu den Plugins und deaktivieren Sie WPML mehrsprachiges CMS.
  3. Benutzen Sie ein FTP-Programm, um das alte WPML-Verzeichnis zu löschen. Gehen Sie zu YOUR_WP_INSTALL/wordpress/wp-content/plugins und löschen Sie den Ordner namens sitepress-multilingual-cms.
  4. Melden Sie sich bei Ihrem WPML.org-Account an und klicken Sie auf Downloads.
  5. Wählen Sie die für Ihre Seite erforderlichen WPML-Komponenten und laden Sie sie herunter.
  6. Laden Sie die entpackten Ordner auf Ihren Server hoch und legen Sie diese im Plugins-Ordner ab (demselben, aus dem Sie gerade die Vorversion gelöscht haben).
  7. Gehen Sie zu WordPress und aktivieren Sie die neue Version von WPML. Sie können alle WPML-Plugins gleichzeitig aktivieren, indem Sie Kontrollkästchen daneben anklicken und auswählen, alle gemeinsam zu aktivieren.

Dies wird ein einmaliger manueller Update-Vorgang sein. Beim nächsten Mal wird WPML automatisch neue Versionen von WPML.org abrufen und Sie werden direkt von WordPress aus upgraden können. Damit dies funktioniert, müssen Sie auch WPML ->Support in WordPress besuchen und Ihren WPML-Schlüssel eingeben.

Die neuen Versionen von WPML sind 100% rückwärtskompatibel. Ihre Übersetzungen und Seiten-Konfiguration bleiben erhalten.