WPML hat zwei Funktionen, die toll für das Übersetzen sind, aber alles verlangsamen – nur für Sie (nicht für die Besucher). Sie können diese deaktivieren.

Gehen Sie auf WPML -> String-Übersetzung.

String-Übersetzung-Geschwindigkeitsoptionen

Die erste ist:

„Erfassen, wo auf der Seite Strings erscheinen“

Mit dieser Funktion zeichnet WPML die PHP und HTML auf, die Strings in der Seite aufrufen. Wenn Sie also einen String sehen und sich nicht sicher sind, ob er benutzt wird, sagt WPML Ihnen das (klicken Sie auf das kleine ‚Dokument‘-Symbol neben dem String). Um funktionieren zu können, schreibt diese Funktion in die Datenbank, wenn Strings angezeigt werden. So wird natürlich alles etwas langsamer.

Die andere ist:
„Strings automatisch zur Übersetzung registrieren“

WPML wird prüfen, ob übersetzbare String bereits in der String-Übersetzungstabelle registriert sind und wenn nicht diese hinzufügen. Dies ist ziemlich nützlich, wenn Ihre Seite dynamisch erzeugte Strings einsetzt, die WPML beim Scannen des PHP-Codes nicht finden kann.

Diese zwei Optionen sind eine tolle Hilfe bei den Übersetzungen, erfordern aber viele Datenbankzugriffe. Wenn Sie als Admin eingeloggt sind, wirken sie sich auf Sie aus, nicht jedoch auf die Besucher. Sie können sie ausschalten, wenn Sie sie nicht brauchen.