WordPress-Seiten enthalten verschiedene Arten von Elementen, die alle auf der Seite angezeigt werden. Sie müssen sicherstellen, dass alle mehrsprachenfähig sind, damit Ihre Seite komplett mehrsprachig angezeigt wird.

Seiten- / Beitragsinhalt

WPML erstellt eine neue Seite für jede Übersetzung und verlinkt alle übersetzten Seiten miteinander, sodass Besucher zwischen diesen wechseln können.

Wenn Sie den Seite-an-Seite-Übersetzungseditor von WPML verwenden, müssen Sie angeben, welche benutzerdefinierten Felder übersetzt werden sollen.

Theme- und Plugin-Texte

Einige Texte sind in PHP hart codiert. Meist erscheinen sie im Theme oder in Plugins.

Sie können sie entweder übersetzen, indem Sie eine .mo-Datei für das Theme und jedes Plugin angeben oder indem Sie den WPML String Translation-Mechanismus einsetzen.

Die Strings müssen in gettext-Befehle gepackt werden, um übersetzbar zu sein.

Admin-Texte

Einige Texte werden ins WordPress-Admin eingegeben, gehören aber zu keiner Seite und keinem Beitrag. Zum Beispiel wird die Tagline der Website unter Einstellungen->Allgemein eingegeben.

WPML kann diese Texte übersetzen. Dazu müssen Sie dem Programm sagen, welche Texte Übersetzung erfordern.