Dies ist das technische Support-Forum für WPML - das mehrsprachige WordPress-Plugin.

Mitlesen können alle, doch nur WPML-Kunden können hier Fragen veröffentlichen. Das WPML-Team beantwortet Anfragen im Forum an 6 Tagen pro Woche, 22 Stunden am Tag.

Schlagwörter: 

This topic contains 5 Antworten, has 2 Teilnehmer.

Last updated by Cristina vor 1 Jahr.

Assigned support staff: Cristina.

Autor Beiträge
Oktober 9, 2018 um 2:18 pm #2800443

perlenP

English: At the moment I have problems with processes not being carried out. Theme and plugins are compatible. However, the AVIA Edit does not seem to work.
On your side I found a guide to fix this problem. Unfortunately, the activation of the extended editor hangs (no E-Mail arrives).

Deutsch: Nach Aktivierung aller installieren WPML Plugins (Multilang., String, TM) lassen sich die Seiten zur Bearbeitung mit dem AVIA Editor nicht mehr öffnen. Sobald die Plugins deaktiviert sind, ist die Funktion wieder verfügbar. Ist das Problem mit der Anleitung (https://wpml.org/de/errata/translation-editor-support-avia-layout-builder-enfold/) zu lösen?

Oktober 9, 2018 um 3:56 pm #2800960

Cristina

Hallo,

vielen Dank für Ihre Anfrage, ich antworte auf deutsch, wenn es ok ist.

Ich gehe davon aus, dass Sie die aktuelle Version installiert haben.

Soweit ich verstehe, gibt es hier zwei Probleme, die unabhängig voneinander auftreten:

- Der Advanced Translation Editor wird nicht aktiviert

Das kann ein Kommunikationsproblem zwischen der Seite und dem ATE-Server sein.

Haben Sie eine E-Mail antwort bekommen, nachdem Sie den Advanced Translation Editor per Mail aktiviert haben?

Könnten Sie nachsehen, ob Ihre WordPress Installation Mails auch tatsächlich versendet? Falls hier keine Mails rausgehen, liegt das Problem daran.

Falls Sie eine Mail mit Aktivierungslink bekommen haben, probieren Sie, ob Sie auf dieser Seite einloggen können:

hidden link

Wenn nicht, eskaliere ich das an Team, das die Aktivierungen im Übersetzungsserver betreut, da dieser Übersetzungseditor mit einem externen Server arbeitet.

- Die mit Enfold (Avia Framework) erstellten Seiten lassen sich nicht bearbeiten.

Soweit ich sehen konnte, wurde das Problem im Zusammenhang mit einer Multisite-Installation bemerkt und bereits vor zwei Jahren als gelöst archiviert. Das ist lange vor dem Translation Editor und den Neuerungen in WPML 4.xx, so dass diese Lösung wohl kaum etwas bewirken wird.

Passiert das nur mit dem ATE oder auch mit dem classic Translation Editor? Bitte probieren Sie, ob der klassischen Übersetzungseditor auch das gleiche Problem hat.

Es könnte auch gut sein, dass hier ein Konflikt zwischen verschiedenen Javascript-Komponenten aufgetreten ist.

Sie könnte hier testen, ob das Problem auch auftritt, wenn Sie alle Plugins außer WPML deaktivieren.

Wenn die Seiten dann korrekt zu bearbeiten sind, aktivieren Sie die restlichen Plugins bitte nacheinander. Wenn das irgendwann nicht mehr funktioniert, liegt hier wohl ein Konflikt zwischen Avida, WPML und dem Drittanbieter vor.

Ich bräuchte etwas mehr Informationen, falls das nicht weiterhilft.

Dafür aktiviere ich die Debug-Info box für Ihre nächste Antwort.

Sie können dort Informationen zu Ihrem Setup und den verwendeten Versionen sowie den WPML Einstellungen hinterlegen.

Diese Infos finden Sie in WPML > Support >Link zu den Fehlerbehebungsinformationen. Kopieren Sie den Text im grauen Bereich und kopieren Sie ihn in das Info-Feld. Damit erhalten wir etwas mehr Informationen zu Ihrem Setup.

Um das Problem dann besser zu identifizieren, wäre es hilfreich, wenn Sie uns die Informationen des WordPress Debugs zukommen lassen könnten.
Das sind die Fehlermeldungen im WordPress selbst, nicht die von WPML.

Dafür müssten Sie in der Datei wp-config.php im Root-Verzeichnis der WordPress-Installation diese Zeile suchen:

define('WP_DEBUG', false);

Bitte ändern Sie dort "false" auf "true" und fügen Sie eine weitere Zeile ein, so dass es wie folgt lautet:

define('WP_DEBUG', true);
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY',false);

Damit werden die PHP-Fehler in eine Datei namens debug.log im Verzeichnis /wp-content/ gespeichert.

Es handelt sich um eine Textdatei, die wir über den Link kopieren und analysieren können.
Wenn Sie den Inhalt in die Antwortbox hineinkopieren, entsteht sonst ein ziemlich unübersichtlicher Textsalat. Wenn Sie diese Datei (debug.log) kopieren und auf pastebin.com verlinken könnten, wäre das sehr hilfreich für uns.

Vielen Dank und schönen Gruß,
Cristina

Oktober 10, 2018 um 6:19 am #2803075

perlenP

Hallo Cristina,
danke für die Antwort auf deutsch. Macht es dann doch etwas leichter.

Nein, den Aktivierungslink habe ich leider nicht bekommen bzw. meine Kollegen im IT-Helpdesk. Aus diesem Grund habe ich die Adresse nun auf meine geschäftliche E-Mail abgeändert.

Ich habe alles Plugins deaktiviert ausser WPML, das Problem tritt aber weiterhin auf. Erst bei einer Deaktivierung der WPML-Plugins ist der Editor wieder funktionsfähig. Ich kann alle Plugins aktivieren inklusive WPML Multilingual CMS und String Translation. Erst ab WPML Translation Management Aktivierung konnte der Editor nicht mehr die Seiten zur Bearbeitung laden.

Die Informationen für Debug-Info habe ich bei aktivem Translation Management abgerufen, insofern dies eine Rolle spielt.
Des Weiteren habe ich versucht wie beschrieben die debug.log-Datei auf Pastbin.com zu stellen. Ich hoffe dies ist so korrekt via folgendem Link https://pastebin.com/NeCCFUvM

Herzliche Grüsse,
Markus

Oktober 10, 2018 um 11:21 am #2803961

Cristina

Hallo Markus,

vielen Dank für die Debug-Informationen und den Debug.log.

Infos aus dem WordPress Debug

Die im WordPress Debug registrierten Fehler haben nichts mit WPML direkt zu tun. Das bezieht sich auf Funktionen von Layer Slider im Enfold Theme.

Dieser Fehler ist ungewöhnlich, weil er sich auf eine ganz einfache Registrierungsfunktion für Widgets bezieht, was auf ein Problem mit der WordPress-Installation zu tun haben könnte.
Da Sie eine PHP Version 7.2.10 nutzen, sollten hier eigentlich keine veralteten (deprecated) Funktionen auftreten, weil es ja eine aktuelle PHP Version ist.

Das könnte eher damit zu tun haben, dass die Enfold-Version nicht mehr aktuell ist. Die aktuelle Version ist 4.4.1, Ihre Seite nutzt aber Version 4.2.

In Version 4.3 wurde in Enfold eine veraltete Widget-Funktion entfernt. Das ist wohl der Grund für den Eintrag im Debug.log von WordPress:


[10-Oct-2018 06:16:34 UTC] PHP Deprecated: Function create_function() is deprecated in /home/xxx/www/xxx/wp-content/themes/enfold/config-layerslider/LayerSlider/wp/widgets.php on line 4.2.

Wenn Sie Enfold aktualisieren, sollte dieser Fehler verschwinden. Eventuell funktioniert dann auch die Seite korrekt mit dem WPML Translation Management.

Infos aus dem WPML Debug

Hier gibt es einige Dinge, die mir auch in den Debug Infos aufgefallen sind:

Soweit ich aus den Debug-Infos sehe, sind die SiteURL und HomeURL nicht gleich. Der Wert für HomeURL ist noch ein http, während SiteURL https ist.

Unterschiedliche Werte können für Probleme bei der Validierung sorgen, weil diese URls als zwei unterschiedliche Adressen gewertet werden.

Bitte überprüfen Sie, ob in den WordPress > Einstellungen > Allgemein beide Webadressen für Seiten und WordPress gleich sind.

Auch in der Datenbank sollten die beiden ersten Werte der Tabelle _options (SiteURL und HomeURL) die gleiche Adresse haben. Wenn nicht, korrigieren Sie das auf die passende Version.

Weiter finde ich diese Einstellung "[language_negotiation_type] => 3", die normalerweise eingestellt ist, wenn Sprachen in Domains genutzt werden.

Da Sie aber jetzt Sprachen mit URL Parametern nutzen, verstehe ich das nicht ganz.

Wenn Sie Sprachen in Domains eingerichtet haben, müssen die SSL Zertifikate für jede Domain separat definiert werden, wenn man kein Multidomain-Zertifikat nutzt. Sonst funktioniert die Einrichtung nicht.

In dem WPML Debug gibt es auch noch diese Zeile "[strings_language] => en", die eigentlich darauf hinweist, dass die Default-Sprache der Strings English ist, obwohl die Standardsprache hier eigentlich deutsch ist.

Sind diese Debug-Informationen aus der aktuellen Seite?
Gab es schon einmal eine Installation mit Sprachen in Domains und English als Hauptsprache auf dieser Domain?

Auch nutzen Sie laut Debug-Infos nur 40 M Arbeitsspeicher für Ihr WordPress. Das ist zu wenig, um mit rechenintensiven Plugins zu arbeiten.

Das kann auch mit dazu beitragen, dass nach der WPML Translation Management Aktivierung der Editor die Seiten nicht mehr lädt. Dann wäre das Problem eine Frage der Ressourcen.

Um Ihren Arbeitsspeicher an die Mindestanforderungen anzupassen, können Sie folgende Zeilen der Datei wp-config.php hinzufügen. Die Datei befindet sich im Root-Verzeichnis Ihres WordPress und die beiden Zeilen können direkt vor der Zeile mit dem Text “happy blogging” hinzugefügt werden.

define('WP_MEMORY_LIMIT', '128M');
define( 'WP_MAX_MEMORY_LIMIT', '128M' );

Damit werden die WPML und WCML Prozesse genügend Arbeitsspeicher besitzen, um störungsfrei zu arbeiten.

Idealerweise wäre es auch besser, den PHP Speicher etwas höher zu setzen, beispielsweise auf 512 MB, so dass der WordPress Speicher 256 M bekommt (dann würden Sie in die wp-config.php statt 128M auf 256M gehen).

Auch ein höherer Wert für die maxinputvars wäre hilfreich.

Wenn Sie hier den Wert auf 3000 oder mehr erhöhen, werden Sie mögliche Flaschenhälse beim Speichern und Übersetzen von komplexen oder längeren Seiten vermeiden, oder bei Kategorieseiten mit vielen Variablen in der Zweitsprache. Diesen Wert können Sie in den PHP Einstellungen erhöhen (Datei php.ini oder Panel im Hostingbereich).

Könnten Sie erstmal die Ressourcen etwas erhöhen, das Enfold - Theme aktualisieren und dann WPML nochmal neu aktivieren?

Dann sollten zumindest mit dem classic Translation Editor die Seiten editiertbar und übersetzbar sein.

Wenn dann die Aktivierung des Advanced Translation Editors hakt, müssten die Kollegen daran gehen. Dann bräuchten sie aber einen Zugang auf die Seite, um das nachzuvollziehen.

Mfg,
Cristina

Oktober 11, 2018 um 5:59 am #2806704

perlenP

Hallo Cristina,
ich bin total begeistert für deinen Support - herzlichen Dank dafür schon jetzt.

Den Punkt bezüglich SiteURL und HomeURL habe ich abgearbeitet, dieser wurde scheinbar bei Umstellung von http auf https übersehen und sollte nun korrekt sein.

Bezüglich der Theme-Aktualisierung bekomme ich Montag die entsprechenden Daten fürs Update.

Den Punkt bezüglich der Sprachen: Ja, die Debug-Informationen sind aus der aktuellen Seite. Ich kann Sie gerne nochmal neu bereitstellen.
Gemäss Abklärungen gab es keine Installation mit Sprachen in Domains und English als Hauptsprache auf dieser Domain.

Bezüglich der Ressourcen konnte ich die Code-Zeilen zwar einpflegen, jedoch war dann die Seite nicht mehr erreichbar. Hast du eine Idee woran dies liegt?

Ich melde mich dann Anfang der kommenden Woche wieder, sobald ich das Thema up to date und die obigen Test gemacht habe.

Herzliche Grüsse,
Markus

Oktober 12, 2018 um 1:28 pm #2812131

Cristina

Hallo Markus,

danke für das Feedback.

Wenn diese Zeilen nicht funktionierten, kann es ein Schreibfehler gewesen sein, wenn zb. ein Semikolon oder ein Anführungszeichen fehlten, das bewirkt dann einen PHP Fehler und die Seite ist dann nicht erreichbar. Diese Zeilen sollten nicht aus einem Word-Dokument oder ähnlichem heraus kopiert werden, damit keine Word-Formatierungen darin vorkommen.

Was das Avia Framework betrifft, wenn das nach dem Update immer noch nicht erreichbar ist, müssten wir uns das anschauen, genauso wie die Aktivierung des Advanced Translation Editors.

MfG,
Cristina

Das Thema „[Geschlossen] AVIA Editor“ ist für neue Antworten geschlossen.