Dies ist das technische Support-Forum für WPML - das mehrsprachige WordPress-Plugin.

Mitlesen können alle, doch nur WPML-Kunden können hier Fragen veröffentlichen. Das WPML-Team beantwortet Anfragen im Forum an 6 Tagen pro Woche, 22 Stunden am Tag.

Our next available supporter will start replying to tickets in about 0.97 hours from now. Thank you for your understanding.

This topic contains 30 Antworten, has 2 Teilnehmer.

Last updated by Cristina vor 1 Jahr, 6 Monate.

Assigned support staff: Cristina.

Autor Beiträge
April 4, 2018 um 8:39 am #1564475

Robert

Ich versuche: WPML zu installieren. Wenn ich beim 2. Schritt (Translation languages) die Sprachen auswähle und dann auf "next" klicke geht es nicht weiter zum 3. Language switcher. Die Seite lädt neu, aber sie wechselt nicht zum Schritt drei.

WPML-CMS: 3.9.3
Verwendetes Theme: OceanWP 1.5.10

WP-Version:
Version 4.9.5
Multisite No
Memory limit 128M
Max memory limit 768M

PHP-Version:
Version 7.2.4
Memory limit 768M
Memory usage 7.82 MB
Max execution time 120
Max input vars 1000
Utf8mb4 charset Yes

Was ich bisher gemacht habe:
clean Up - Reset - Deinstallation von WPML-CMS - Alle Plugins und Caches deakziviert - WPML CMS neuinstalliert - keine Veränderung! Noch keine Übersetzungen, da sich WPML nicht installieren läßt!!

Nach der Installation erscheint nun das WP-Backend in Englisch, obwohl in den Einstellungen von WP Deutsch als Installationssprache ausgewählt wurde und auch sein sollte!! Es läßt sich auch nicht mehr auf Deutsch umstellen!!!!!!

URL der/meiner Website, auf der das Problem auftritt: hidden link

Erwartet hatte ich zu sehen: das sich WPML zumindest ohne Probleme installieren läßt, besonders in dieser Preisklasse!!

Stattdessen bekam ich: ein sehr fehlerhaftes Plugin, das bis jetzt den Preis nicht wert ist!!

April 4, 2018 um 5:38 pm #1565201

Cristina

Hallo Robert,

vielen Dank für Ihre Anfrage, tut mir leid für die Probleme bei der Installation.

Zur Zeit gibt es mit dem SiteGround SG Plugin Schwierigkeiten, wenn es mit memchache und PHP 7.1 kombiniert wird. Bei manchen Seiten wird der Zugriff auf das Backend blockiert.

Wir sind diesbezüglich schon in Kontakt mit SiteGround. Bei einigen Kunden hat es geholfen, die Version 3.5 des SG Optimizers zu nutzen, anderen konnten mit Version 4.0.2 das Problem lösen.

Da Sie schon Version 4.0.4 nutzen, kann es sein, dass das Problem in einer anderen Form weiterhin besteht.

Bitte probieren Sie, ob der Setup bei WPML korrekt funktioniert, wenn Sie das SG Optimizer Plugin und auch memcache während des WPML Setups deaktivieren.

In der aktuellen Version gibt es bei manchen Installationen einen Warnhinweise bezüglich PHP 7.2. S

Das sollte die Installation eigentlich nicht weiter beeinträchtigen, aber eventuell könnten Sie bei erneutem Problemen versuchen, zumindest für die Dauer des Setups auf PHP 5.6 zurückzustufen, bei dem es keine Probleme mit SiteGround gibt.

Die Kontrolle über die Sprache des Backend wird von WPML übernommen, wenn es aktiv ist. Dann muss die Sprache des Backends im Nutzerprofile definiert werden, über User > Profil können Sie dann die Sprache definieren. Dort stehen dann auch die im WordPress Ordner wp-content/languages/ geladenen Sprachen zur Auswahl. Ich füge einen Screenshot bei.

Wenn WPML deaktiviert ist, erscheint das Backend wieder in von der in WordPress eingestellten Sprache.

Sie finden Hintergrundinfos dazu hier:
https://wpml.org/de/documentation-3/ratgeber-zum-loslegen/einstellung-der-sprachen/

Wenn das nicht funktioniert, muss ich das an den Second Level Support eskalieren.

MFG,
Cristina

April 4, 2018 um 9:12 pm #1565352

Robert

Hallo Cristina,
danke für die schnelle Antwort.
Leider hat das Zurücksetzen auf die PHP-Version 5.6 und das Ausschalten des SG Optimizers nicht den gewünschten Erfolg.
Leider hat das nochmalige Abschalten aller Plugins ebenfalls kein Erfolg. Die Installation bleibt immer noch im Schritt 2 hängen.
Gibt es weitere Möglichkeiten?
Grüße
Robert

April 5, 2018 um 8:07 am #1565615

Cristina

Hallo Robert,

ich habe jetzt die Kollegen um Feedback gebeten. Damit die das untersuchen können, wäre es hilfreich, wenn sie die Fehlermeldungen aus dem Debug-Log sehen könnten und /oder sich das Problem selbst vorknüpfen könnten.

Die Informationen des WordPress Debugs sind die Fehlermeldungen im WordPress selbst.
Dafür müssten Sie in der Datei wp-config.php im Root-Verzeichnis der WordPress-Installation diese Zeile suchen:

define('WP_DEBUG', false);

Bitte ändern Sie dort "false" auf "true" und fügen Sie eine weitere Zeile ein, so dass es wie folgt lautet:

define('WP_DEBUG', true);
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY',false);

Damit werden die PHP-Fehler in eine Datei namens debug.log im Verzeichnis /wp-content/ gespeichert.

Es handelt sich um eine Textdatei, die wir über den Link kopieren und analysieren können.
Wenn Sie den Inhalt in die Antwortbox hineinkopieren, entsteht sonst ein ziemlich unübersichtlicher Textsalat. Wenn Sie diese Datei (debug.log) kopieren und auf pastebin.com verlinken könnten, wäre das sehr hilfreich für uns.

Ich aktiviere auch die private Antwortbox, falls Sie erlauben, dass wir einen Blick auf das Setup werfen. Wir haben einen Testzugang für SiteGround, auf dem wir Probleme nachbilden könnten, bräuchten dann aber eine genaue Replik der Seite, um das zu reproduzieren.

Vielen Dank und mfG,

Cristina

April 9, 2018 um 4:03 pm #1574203

Cristina

Hallo Robert, vielen Dank für die Infos.

Ich konnte die Fehlermeldungen korrekt über FTP herunterladen, sowie das Backup.

In den Admin-Bereich komme ich mit diesen Login-Daten nicht rein, könnten Sie die nochmal überprüfen?

Ich glaube, das Sicherheittsplugin hat sich schon beschwert:
"Deine IP-Adresse wurde durch das Netzwerk von iThemes Security als Bedrohung markiert."

Den Error-Log habe ich an den Kollegen weitergeleitet. Er hatte den Verdacht auf einen Javascript-Fehler, jetzt kann er das sicher besser einschätzen.

MfG,
Cristina

April 9, 2018 um 4:18 pm #1574263

Robert

Hallo Cristina,
bitte nochmals mit den gleichen Logindaten versuchen.
Danke
Robert

April 9, 2018 um 5:26 pm #1574761

Cristina

Hallo Robert,

das Sicherheits Plugin hat meine IP blockiert, ich muss warten, bis es wieder entblockt ist.

MfG,
Cristina

April 9, 2018 um 6:44 pm #1575624

Robert

Hallo Cristina,
sollte eigentlich funktionieren, da ich Ihre IP freigeschalten habe.
Grüße
Robert

April 9, 2018 um 8:21 pm #1576554

Cristina

Hallo Robert,

vielen Dank, jetzt hat es geklappt.

MfG,
Cristina

April 10, 2018 um 7:58 am #1579093

Cristina

Hallo Robert,

mein Kollege sieht einen Fehler von gestern mittag, da haben Sie eventuell nochmal probiert, WPML zu aktivieren. Dabei weist die Fehlermeldung auf schon vorhandene WPML-Tabellen mit Inhalten.

Er meint, wenn man das Plugin aktiviert und zuerst in den Support Optionen den Reset-Button nutzt, könnte das helfen, existierende WPML Tabellen und ihre Inhalte zu löschen. Wenn man WPML danach wieder aktiviert, sind keine alten Daten vorhanden die blocken.

Ich denke, Sie haben das schon versucht, aber würde das gerne zur Sicherheit noch einmal durchführen. Ginge das?

MfG,
Cristina

April 10, 2018 um 8:30 am #1579379

Robert

Hallo Cristina,
danke für Ihre Mitteilung.
Ja, das habe ich schon mehrfach probiert. Ebenso habe ich das Plugin schon mehrmals versucht zu deinstallieren und wieder zu installieren - habe alle Caches immer wieder gelöscht. Doch WPML ließ sich einfach nicht installieren.
Grüße
Robert

April 10, 2018 um 4:07 pm #1584443

Cristina

Hallo Robert,

ich habe das Problem jetzt auf der Seite nochmal nachvollziehen können und es sieht alles nach einem Cache-Konflikt aus.

Von der ersten Installation sind in der Datenbank noch zwei WPML-Tabellen vorhanden, die müssen Sie direkt dort löschen, um die Deaktivierung/Deinstallation komplett durchzuführen, weil sie hängengeblieben sind und eine neue Installation blockieren:

Diese beiden Tabellen sind von WPML und müssten weg, wenn der Reset-Button richtig gewirkt hätte:

rdfnma_icl_languages
rdfnma_icl_languages_translations

Mein Kollege meint, die object-cache.php Datei im Ordner wp-content sollte ebenfalls ersetzt werden.

Nun ist das wahrscheinlich vom Siteground-Cache aus gesteuert, denn die vorhandene Version der Datei "object-cache" im Verzeichnis wp-content ist noch die Version 0.4.1 , die neue aktualisierte Version ist inzwischen aber 3.0.1. (https://wordpress.org/plugins/memcached/)

Diese Datei wird von memcache erzeugt, einem Cache-Plugin, das von Siteground genutzt wird. Es ist komisch, dass dort so eine alte Version vorhanden ist.

Sie könnten folgendes probieren:

- den SG Cache leeren
- die Option memcache deaktivieren, damit memcache erstmal nicht aktiv ist
- SG deaktivieren
- die Datei object-cache.php aus dem Ordner wp-content entfernen.
- die beiden WPML-Tabellen von der Datenbank löschen

Danach WPML wieder aktivieren und den Setup-Wizard starten, während SG Optimizer nicht aktiv ist.

Bitte erstellen Sie aber erst einen Backup zur Sicherheit.

Welche Sprachen wollten Sie dort nutzen, englisch oder noch eine weitere dritte Sprache?

MfG,
Cristina

April 10, 2018 um 6:35 pm #1586006

Robert

Hallo Cristina,
leider ist ein weiterer Fehler aufgetreten:
wenn ich WMPL aktivieren, dann verschwindet der Header und Footer mitsamt Logo und Navigation. Der Header und Footer wird im Customizer des Themes OceanWP festgelegt.
Deaktiviere ich WPML, dann sind sowohl die Navigation und das Logo wieder da.
Was läuft hier falsch?
Grüße
Robert

April 11, 2018 um 8:45 am #1592617

Cristina

Hallo Robert,

freut mich, dass immerhin das Plugin jetzt installiert ist. Tut mir wirklich leid wenn Sie nicht gerade einen einfachen Einstieg hatten.

Was die Probleme mit dem Theme betrifft fallen mir nur diese mögliche Ursachen ein:

Dass diese Elemente nur für eine Sprache aktiv sind, oder mit Elemento-Templates erstellt wurde und das mit der Aktivierung von WPML diese Information der falschen Sprache zugewiesen wurde, und daher nicht übersetzt ist und nicht erscheint.

Könnten Sie mir noch kurz sagen, welche Sprachen aktiviert würden? Deutsch als Hauptsprache und Englisch als zweite Sprache, oder noch einen dritte dazu?

Haben Sie vor, WPML mit URLs in unterschiedlichen Domains zu nutzen?

Ich werde das jetzt erstmal lokal nachbilden, um mir ein Bild der möglichen Ursachen zu machen und das falls nötig wieder die Kollegen um Hilfe bitten.

MfG,
Cristina

April 11, 2018 um 3:10 pm #1598177

Robert

Hallo Cristina,
danke für Ihre Antwort.
Die Standardsprache (erste Sprache) ist Deutsch. Der Inhalt soll aber auch in Englisch und Französisch erscheinen. Später sollte noch Afrikaans dazukommen.
Deutsch ist als erste Sprache eingestellt, aber trotzdem werden bei aktivem WPML Plugin weder der Deutsche Header noch die Deutsche Navigation angezeigt.
Deaktiviere ich WPML, dann sind sowohl der Header, als auch die Navigation wieder da.
Dumm nur, dass bei Einstellungsversuche im WPML ich das Plugin aktivieren muss und so die Navigation auf der Liveseite verschwindet...

Grüße
Robert

Das Thema „[Geschlossen] Installation stoppt nach dem Konfigurationsschritt 2 (2. Translation languages)“ ist für neue Antworten geschlossen.