Dies ist das technische Support-Forum für WPML - das mehrsprachige WordPress-Plugin.

Mitlesen können alle, doch nur WPML-Kunden können hier Fragen veröffentlichen. Das WPML-Team beantwortet Anfragen im Forum an 6 Tagen pro Woche, 22 Stunden am Tag.

Heute stehen keine Supporter zur Arbeit im German-Forum zur Verfügung. Sie können gern Tickets erstellen, die wir bearbeiten werden, sobald wir online sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

This topic contains 1 Antwort, has 2 Teilnehmer.

Last updated by Cristina vor 1 Jahr, 5 Monate.

Assigned support staff: Cristina.

Autor Beiträge
Mai 10, 2018 um 12:39 pm #2071285

lindaW-4

Hallo Cristina,

jetzt gibt es auf derselben Seite ein neues Problem: wir können keine Beiträge/Posts mehr übersetzen. Die Übersetzungen wurden angelegt, sind aber im Frontend nicht auf der Blog-Seite. Wenn man im WPML Bearbeitungs-Screen die Übersetzugnen als abgeschlossen markiert und auf "Speichern" oder "Speichern & Schließen" klickt, dreht sich immer weiter das Warterädchen-Gif aber es passiert nichts. Irgendwann kommt dann eine weiße Seite mit der Meldung "504 Gateway Timeout" (siehe screenshot). Im Übersetzungs-Management Dashborad haben die betroffenen Beiträge da Zahnrad-Symbol.

Was können wir tun?

Grüße
Rainer

Mai 10, 2018 um 12:55 pm #2071780

Cristina

Hallo Rainer,

wenn ein Zahnrad-Icon angezeigt wird, ist das meist ein Hinweis darauf, dass hier die Übersetzungsmethoden vermischt sind.

In dem Ticket zuvor war mir aufgefallen, dass in den Einstellungen für WPML der Übersetzungseditor definiert war, und in WooCommerce Multilingual in den Einstellungen der native WordPress-Editor.

Wenn das auf der Live-Seite auch so ist, kann das einen Konflikt verursachen. Normalerweise müsste beide Übersetzungsarten gleich definiert werden, damit die Werte nicht durcheinander kommen.

Wenn in den Einstellungen in WPM > Übersetzungsmanagement > Einrichtung des mehrsprachigen Inhalts der Übersetzungseditor als Default-Übersetzungsmethode gewählt ist, aber eine Seite im manuellen Übersetzungseditor bearbeitet wird, wird das nicht korrekt abgespeichert und die Übersetzungs erscheint "in progress".

Bei Produkten ist der Editor der vorgesehen Übersetzungsmodus.
Wenn der Übersetzungsmodus in den WPML - Einstellungen oder in WooCommerce Multilingual anders definiert ist, als die Seite dann tatsächlich übersetzt wurde, führt das zu Problemen, weil beide Arten den Inhalt unterschiedlich speichern.

Wenn die Seiten manuell bearbeitet wurden, wird der Inhalt in der gleichen Form wie jeder normale Post/Seite in der Tabelle _posts im Content-Feld gespeichert.

Wenn aber der Übersetzungseditor als Standard-Übersetzungsmodus gewählt ist, werden die manuellen Änderungen nicht noch zusätzlich für die Seite in den WPML Tabellen gespeichert.

Die Seite erscheint zunächst korrekt, ist aber für den Übersetzungseditor noch leer bzw. bis auf den Stand der letzten Speicherung in diesem Modus nicht übersetzt.

Sobald der Übersetzungseditor wieder aufgerufen wird, gilt die Seite als nicht übersetzt und der angezeigte Inhalt ist nicht stabil, weil der Editor Priorität hat und hier Übersetzungen fehlen.

Um das jetzt wieder korrekt zu synchronisieren, sollten beiden Einstellungen den gleichen Übersetzungsmodus nutzen. (WPML Übersetzungsmanagement und WooCommerce Multilingual Einstellungen).

Wenn Sie den Editor wählen, aktualisieren Sie bitte zuerst das Originalprodukt und speichern es ab. Öffnen Sie dann den Editor und markieren alle übersetzten Felder als fertig, eventuell müssen Sie auch ein paar Felder wieder kopieren oder übersetzen, die manuell verändert wurden.

Dann speichern und ab jetzt nur noch den Editor nutzen, was die Probleme beheben wird und auch das Vermischen der Übersetzer verhindert. Denn wenn eine Übersetzung als beendet gilt, aber der Editor noch leere Felder enthält, gilt er als unfertig.

Wenn Sie lieber im Original Layout arbeiten, müssten Sie den Übersetzungsmodus wechseln.

Bevor Sie das tun, sollten Sie noch einmal die Originale updaten und die Texte in den Übersetzungseditor ebenfalls eingeben und mit 100% übersetzt speichern, damit alles fertig ist, bevor der Modus gewechselt wird.

Dann ändern Sie in den WPML > Übersetzungsmanagement > Einrichtung des mehrsprachigen Inhalts definiert die Methode, in der WPML übersetzen soll, auf den manuellen Modus und in den WooCommerce Multilingual Einstellungen auf den nativen WooCommerce Editor.

Wenn Sie dann Produkte übersetzen wollen, müssen Sie das von Admin > Produkte aus starten, weil der WooCommerce Reiter "Produkte" immer den Übersetzungseditor nutzt.

MfG,
Cristina

Das Thema „[Geschlossen] Spalten:Alle Produkt Felder sind gesperrt (beide Sprachen); Update nicht möglich“ ist für neue Antworten geschlossen.