Dies ist das technische Support-Forum für WPML - das mehrsprachige WordPress-Plugin.

Mitlesen können alle, doch nur WPML-Kunden können hier Fragen veröffentlichen. Das WPML-Team beantwortet Anfragen im Forum an 6 Tagen pro Woche, 22 Stunden am Tag.

Our next available supporter will start replying to tickets in about 2.33 hours from now. Thank you for your understanding.

Schlagwörter: 

This topic contains 17 Antworten, has 2 Teilnehmer.

Last updated by Cristina vor 1 Jahr, 5 Monate.

Assigned support staff: Cristina.

Autor Beiträge
Juni 6, 2018 um 12:40 am

marcelK-14

Wenn ich die Plugins WPML Media, WPML Multilingual CMS, WPML String Translation und WPML Translation Manageme deaktiviere Ladung mein Webshop doppelt so schnell. Mit den aktivierten Plugins dauert die Ladezeit im Durchschnitt zwischen 5 – 12 Sekunden.

URL der/meiner Website, auf der das Problem auftritt: hidden link

Ich habe auch Debug Objects installiert. Konnte aber nur vom Backend die Ergebnisse erhalten. https://pastebin.com/WAFTSXV6
Auf der Shopseite selber habe ich nur eine leere Seite angezeigt bekommen, wenn ich Objects anzeigen geklickt habe.

Was kann ich machen, dass die Shopseite mit WPML schneller läuft?

LG.Marcel

Juni 6, 2018 um 5:19 pm #2294605

Cristina

Hallo Marcel,

danke für die beigefügten Infos und entschuldigen Sie die Verzögerungen.

Ich leite die Infos gerne weitere. Was jetzt die Ladezeit der Seite an sich betrifft, kann ich da wenig sehen, weil die Seite passwortgeschützt ist. Die verlinkten Ergebnisse von den SQL Queries sind ja mit 2 Sekunden nicht so schlecht. Die restlichen Sekunden, in denen die Seite lädt, kann ich nicht beurteilen.

Im Backend sind möglicherweise die knappen Ressourcen für ein langsames Backend verantwortlich:

Sie haben zwar für PHP 256 M Arbeitsspeicher, aber der Speicher für WordPress selbst beträgt nur 40 M.

Um Ihren Arbeitsspeicher an die Mindestanforderungen anzupassen, können Sie folgende Zeilen der Datei wp-config.php hinzufügen. Die Datei befindet sich im Root-Verzeichnis Ihres WordPress und die beiden Zeilen können direkt vor der Zeile mit dem Text “happy blogging” hinzugefügt werden.

define('WP_MEMORY_LIMIT', '128M');
define( 'WP_MAX_MEMORY_LIMIT', '256128M' );

Damit werden die WPML und WCML Prozesse genügend Arbeitsspeicher besitzen, um störungsfrei zu arbeiten.

Wenn Sie mehr Speicher auf Ihrem Hosting einsetzen können, sind höhere Werte sicher besser, also 512 MB für PHP und 256M für WordPress. Aber das hängt von jedem Hosting ab.

Ein weiterer Faktor, der zu Verzögerungen führen könnte, ist die eher geringe Anzahl an maximalen Variablen.

Um die Performance im Backend zu verbessern, sind Arbeitsspeicher und Anzahl der maximalen Variablen die effektivsten Mittel, um schneller zu speichern und Seite zu verarbeiten.

Der aktuelle Wert maxinputvars ist mit 1000 eher wenig. Wenn Sie hier den Wert auf 6000 erhöhen, werden Sie mögliche Flaschenhälse beim Speichern und Übersetzen von komplexen oder längeren Seiten vermeiden.

Diesen Wert können Sie in den PHP Einstellungen erhöhen (Datei php.ini).

Sie können noch folgendes probieren, um die Performance etwas zu verbessern:

- Da String Translation automatische alle String aus Themes und Plugins in der Datenbank speichert, können Sie die nicht übersetzten Strings (also die Sie nicht benötigen) dort löschen.

Das geht entweder über String Translation selbst, indem Sie die nicht notwendigen Plugins (die nicht übersetzt werden brauchen) filtern und dort alle Strings löschen. Aufgrund der begrenzten Anzahl der Filter (immer 100 Strings oder ein sehr langer Seitenaufbau) ist das etwas lästig.

Alternativ dazu könne die nicht übersetzten Strings direkt in der Datenbank löschen:

Dazu müssten Sie diesen SQL-Befehl in der DB ausführen:

DELETE FROM `wp_icl_strings` WHERE status = 0

Statt wp_ müssten Sie je den Präfix Ihrer Datenbank einsetzen, wenn er anders ist.

Wir haben einige allgemeine Empfehlungen:
https://wpml.org/de/faq/so-optimieren-sie-mysql-anfragen/
https://wpml.org/de/faq/warum-string-ubersetzung-seiten-scheinbar-verlangsamt/

Im FTP habe ich gesehen, dass im Theme Ordner candy-shop auch zwei Plugins wohl versehentlich enthalten sind, die hier eigentlich nicht hineingehören (woocommerce & woocommerce germanized). Das spielt sicher keine große Rolle, aber es wäre besser, wenn im Theme-Ordner nur die Themedateien vorhanden sind.

Für den Fall, dass es ein Problem auf der Seite gibt, der für eine zusätzliche Verzögerung sorgt, wäre es hilfreich, wenn Sie uns die Informationen des WordPress Debugs zukommen lassen könnten. Das sind die Fehlermeldungen im WordPress selbst, nicht die von WPML.

Dafür müssten Sie in der Datei wp-config.php im Root-Verzeichnis der WordPress-Installation diese Zeile suchen:

define('WP_DEBUG', false);

Bitte ändern Sie dort "false" auf "true" und fügen Sie eine weitere Zeile ein, so dass es wie folgt lautet:

define('WP_DEBUG', true);
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY',false);

Damit werden die PHP-Fehler in eine Datei namens debug.log im Verzeichnis /wp-content/ gespeichert.

Es handelt sich um eine Textdatei, die nur dann entsteht, wenn es PHP-Fehler auf der Seite gibt. Diese Fehler könen wir über den Link kopieren und analysieren können.
Wenn Sie den Inhalt in die Antwortbox hineinkopieren, entsteht sonst ein ziemlich unübersichtlicher Textsalat.

Wenn Sie etwas auf der Seite surfen, und dann diese Datei (debug.log) kopieren und auf pastebin.com verlinken könnten, wäre das sehr hilfreich.

Vielen Dank und schönen Gruß,
Cristina

Juni 6, 2018 um 7:17 pm #2303147

marcelK-14

Hallo Cristina,

ich habe Deine ganzen Vorschläge umgesetzt, bis auf die Löschung der nicht übersetzten Strings.
Aber leider ist die Shopseite immer noch sehr langsam, wenn die vier WPML-Plugins ( WPML Media, WPML Multilingual CMS, WPML String Translation und WPML Translation Manageme) aktiv sind. Die Webseite läd doppelt so schnell, wenn alle vier Plugins deaktiviert sind.

Das Passwort für die Webseite kann ich Dir gerne geben, nur musst Du mir sagen, wie am besten.

Schon einmal 1.000 Dank für die bisherigen Tipps.

Grüße
Marcel

Juni 7, 2018 um 12:28 pm #2395770

marcelK-14

Hallo Cristina,

ich habe inzwischen die debug.log Datei angelegt. Aber ich werde da nicht ganz schlau raus, da dort ein Fehler in der functions.php angegeben wird, der nirgends im gesamten Dokument vorkommt.
Hier der Link zu dem Inhalt des Fehlerverzeichnisses: https://pastebin.com/ggc3rNK0

LG. Marcel

Juni 8, 2018 um 6:46 pm #2401001

Cristina

Hallo Marcel,

vielen Dank für die Debug-Informationen.

Der Debug Log listet vor allem Warnungen bezúglich des Plugin "woocommerce-login-and-registration-pro", das wohl eine veraltete Funktion in WordPress nutzt, und das triggert die Debug-Funktion in wp-includes. Dort gibt es in Version 4.9.6 die Datei functions.php auch.

Aber da keine Meldungen über weitere Fehler vorhanden sind, scheint es auch alles soweit korrekt zu sein.

Da müsste ich das Performance Problem an die Kollegen weiterleiten, damit die einen tiefergehenden Debug durchführen. Es ist an sich so, dass WPML immer etwas belastend ist, aber es sollten keine 5 Sekunden sein.

Wenn das jetzt noch eine Testseite ist, könnten Sie versuchen, die Version 4.0.1 zu testen?

Die soll einen erheblichen Vorteil haben, vor allem bei der Bilderverwaltung. Eventuell könnten Sie diese Version testen. Falls es dann besser funktioniert, könnte das gut mit den Medien zu tun haben.

Wenn nicht, muss ich das an die Kollegen weiterleiten und einen Snapshot als Testfall erstellen.

MfG
Cristina

Juni 8, 2018 um 8:16 pm #2401157

marcelK-14

Hallo Cristina,

leider ist immer noch das Problem, dass die Seite extrem langsam wird, wenn ich alle vier WPML-Plugins aktiviert habe.

Ich habe Dir einmal zwei Screenshots gemacht, wo einmal die Ladezeiten ohne den Plugins zusehen ist, und einmal mit den aktivierten Plugins. Da sieht man deutlich, wie groß der Unterschied ist. Ich denke, die beiden Screenshots sprechen für sich.

LG.Marcel

Juni 11, 2018 um 9:09 am #2404514

marcelK-14

Hallo Cristina,

ich habe die debug.log Datei nun etwas länger laufen lassen und mehr Informationen zusammengetragen:
https://pastebin.com/yDJetMxA

Alles PHP-Fehler die den Login betreffen (woocommerce-login-and-registration-pro) werden gerade vom Anbieter überarbeitet.

Außerdem sind in der Datei PHP-Fehler aufgeführt, die ich nicht in der angegeben Datei so finden kann, wie z.B.:
woocommerce_get_page_id ist seit Version 3.0 veraltet! Benutze stattdessen wc_get_page_id. in /kunden/376488_50678/hipolyta/wp-includes/functions.php on line 3840

Danke & Gruß
Marcel

Juni 11, 2018 um 10:16 am #2404689

Cristina

Hallo Marcel,

vielen Dank für die zusätzlichen Infos.

Die WPML - bezogenen Fehler sind am Freitag bei dem Update auf Version 4.0.1 entstanden, aber danach finden sich keine WPML-Fehler mehr.

Gibt es einen Grund, um WPML Media nicht mit der Bugfix_Version 2.3.2 zu aktualisieren? Der Fehler im Debug Log verweist ja auch WPML Media und die Admin Meldungen.

Das heisst nicht, dass hier nicht noch verbessert werden könnte.
Ich habe schon die Kollegen um Feedback gebeten, weil uns Performance wichtig ist, auch wenn keine direkten Fehler auftreten.

Ich melde mich, sobald ich Feedback von den Kollegen habe.

Die WooCommerce get_page_id Notiz bezieht sich wahrscheinlich auf eine Funktion, die mit WordPress selbst zu tun hat und von WooCommerce genutzt wird.

MFG,
Cristina

Juni 11, 2018 um 10:48 am #2404727

marcelK-14

Hallo Cristina,
das Update war heute Morgen noch nicht verfügbar. ich habe es gerade installiert und nochmals die Seite durchgetestet. Die Landingpage benötigt mit den vier eingeschalteten WPML-Plugins knapp 2 Sekunden länger, als ohne. Ich habe entsprechend zwei neue Screenshots hochgeladen. Ich denke, die Performance wird nach wie vor von WPML ausgebremst.

LG. Marcel

Juni 11, 2018 um 11:59 am #2404846

Cristina

Hallo Marcel,

mein Kollege fragt, ob diese Werte auch nach mehrmaligen Seiten-Refresh erzielt werden.

Wenn man WPML aktiviert und deaktiviert, wírd der ST cache geleert und bei jedem Besuch werden die beteiligten Strings neu in den Cache geladen.
Dadurch wird ein Testergebnis direkt nach dem Aktivieren von WPML immer etwas langsamere Ladezeiten aufweisen, aber der Besuch einer Seite, deren Strings schon in dem ST_Cache gespeichert wurden, um schneller aufgerufen zu werden.

Könnten Sie das unter diesem Gesichtspunkt mit einer bereits erfassten Seite testen? Also auf einer Seite, die nicht direkt nach der Aktivierung von WPML geladen wird. Das würde dann etwas genauere Testergebnisse liefern, so wie sie auch ein Nutzer der Seite bekommt.

MfG,
Cristina

Juni 11, 2018 um 12:10 pm #2404874

marcelK-14

Hallo Cristina,

die WPML-Plugins waren schon längere Zeit aktiv, bevor ich den Test gemacht habe. Ich habe sie zwischen durch auch nie abgeschaltet.

LG.Marcel

Juni 12, 2018 um 7:36 am #2407077

marcelK-14

Hallo Cristina,

leider habe ich noch schlechtere Nachrichten für Dich. Seit dem Update der vier WPML-Plugins funktioniert mein WooCommerceshop nicht mehr. Genauer gesagt, wenn die Plugins aktiv sind, kommt man nicht mehr auf die Produkteinzelseite und zum Teil auch nicht mehr auf die Kategorienauswahlseiten. Wenn die Plugins inaktiv sind, funktioniert alles wieder.
Entsprechend kann ich momentan gar nicht mit WPML auf der Webseite arbeiten, was für einen mehr sprachigen Webshop eine kleine Katastrophe ist. Was nun?

Ich habe Dir gestern auch schon diese Nachricht geschickt, seltsamerweise taucht sie nicht mehr im Verlauf auf.

LG.Marcel

Juni 12, 2018 um 1:05 pm #2408319

marcelK-14

Hallo Cristina,

ich habe eine Email von Amir bekommen, Inder er Bezug auf die Probleme mit den Bildern nach dem Update nimmt. Aber bei mir sind nicht nur die Bilder, sondern die gesamten Produkteinzelseiten betroffen.
Wie schon erwähnt, habe ich die ganzen Plugins abgeschaltet, damit der Shop überhaupt noch funktionsfähig ist.
Wie ist nun das weitere Vorgehen? Soll ich auf das Update am Donnerstag warten und dann nochmals alle Plugins aktivieren, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist?

LG.Marcel

Juni 12, 2018 um 2:09 pm #2408504

Cristina

Hallo Marcel,

dieser Launch ist leider zu überstürzt gewesen und somit hat es seit einigen Tagen hier viele Probleme mit den neuen Versionen gegeben.

Einige sind mit den Updates auf 4.0.2 gelöst worden, aber es gibt auch Probleme die für Shops erst mit der neuen Version von WooCommerce Multilingual gelöst werden.

Am sichersten ist es, wenn man eine Live-Seite hat und Probleme mit dem Shop bekommt, auf die letzte stabile Version herunterzustufen.

Das wäre in diesem Fall wohl Version 3.9.4., trotz der langsamen Performance im Backend.

Die Performance-Probleme müsste man dann mit den neuen Versionen checken, wenn diese auch stabil laufen und die Kinderkrankheiten erstmal beseitigt sind.

Bei Problemen mit Variation der Produkte hat die Beta-Version von WPML 4.3.0 b1 geholfen.

Diese Version hat aber immer noch einige kleine Fehler, die bei manchen Plugins / Seiten zu Verbindungsfehlern führt, wenn alle WPML Plugins aktiviert sind.
Auch funktioniert der Refund-Button dann nicht korrekt.

Der Bug in WPML Media betrifft Bilder in Beiträgen, Produkten und Seiten, die in der Zweitsprache angelegt wurden, und Bilder die als Originalsprache ebenfalls in der Zweitsprache hochgeladen wurden.

Weiterhin gibt es als bekannte Probleme die in den Sticky Links im englischen und deutschen Forum verlinkt sind und direkt von Amit beantwortet werden:

https://wpml.org/de/forums/topic/media-is-not-included-in-wpml-blog-version/
https://wpml.org/de/forums/topic/invalid-site-registration-key-error/
https://wpml.org/forums/topic/fatal-error-after-updating-wpml-to-4-0/

Ich würde empfehlen, auf die Bugfixes von Donnerstag zu warten. Wenn dann immer noch Probleme auftreten, sind die eventuell seitenspezifisch.

Was hilfreich bis dahin wäre, wenn Sie die Fehlermeldungen von diesen Updates zukommen lassen könnten, so dass ich das an das Team weiterleiten kann, dass hier im Moment alle Bugs untersucht.

MfG,
Cristina

Juni 12, 2018 um 3:35 pm #2408750

marcelK-14

Hallo Cristina,

und wir finde ich die Fehlermeldungen? Sin diese auch in der debug.log Datei dokumentiert?

LG.Marcel

Das Thema „[Geschlossen] WordPress ist durch WPML sehr langsam“ ist für neue Antworten geschlossen.