Zum Betrieb braucht WPML Folgendes:

  • WordPress 2.6 oder neuer (wird direkt über der WordPress-Übersicht angezeigt).
  • PHP5 (es funktioniert nicht mit PHP4 und wir haben es für Versuche damit gesperrt).
  • JavaScript aktiviert (WordPress funktioniert im Basic Mode noch ohne JavaScript, WPML benötigt es, um zu laufen).
  • Dass Sie Tabellen in Ihrer Datenbank erstellen können.

Wie Sie überprüfen können, welche Version von PHP Sie eigentlich verwenden

Einige Shared-Hosting-Firmen haben sowohl PHP4 als auch PHP5 installiert. Am besten können Sie herausfinden, welche Version Sie eigentlich benutzen, indem Sie den PHP-Prozessor selbst fragen (nicht den Techniker in der Hosting-Firma).

Erstellen Sie eine Datei mit dem Titel php_info.php und legen Sie sie in Ihrem WordPress-Verzeichnis ab (direkt neben wp-config.php). Diese Datei sollte folgendes enthalten:

<?php phpinfo(); ?>

Keine große Sache, oder? Wenn Sie möchten, können Sie sie gern als ZIP-Datei herunterladen. Holen Sie sich php_info.zip (natürlich müssen Sie sie entpacken, bevor Sie sie auf Ihren Server hochladen).

Sobald Sie das getan haben, öffnen Sie ein Browser-Fenster und gehen Sie auf http://yourdomain.com/php_info.php

Sie sollten etwas in dieser Art sehen:

php-info.php zeigt PHP5 an

Ganz oben steht, welche Version von PHP bei Ihnen läuft. Wenn dort PHP Version 4 steht, wird das Programm nicht laufen. Am besten schreiben Sie Ihrer Hosting-Firma dann eine E-Mail und bitten sie, PHP5 zu aktivieren.