Per Standard enthalten WordPress-Beiträge und -Seiten nur die Hauptbeitragsfelder, dazu zählen der Beitragstitel, der Beitragsinhalt und das Artikelbild. Viele Seiten enthalten jedoch auch benutzerdefinierte Beitragsfelder, die die Eingabe zusätzlicher Beitragsinformationen ermöglichen. Beiträge, die zum benutzerdefinierten Beitragstyp „Veranstaltungen“ gehören, könnten zum Beispiel Felder für „Datum der Veranstaltung“, „Veranstaltungsort“, „Art der Veranstaltung“ usw. haben. Mit WPML können Sie benutzerdefinierte Felder ganz einfach übersetzen.

Benutzerdefinierte Felder bei der Bearbeitung eines benutzerdefinierten Beitragstyps eines Team-Mitglieds
Benutzerdefinierte Felder bei der Bearbeitung eines benutzerdefinierten Beitragstyps eines Team-Mitglieds

Um benutzerdefinierte Felder übersetzen zu können, müssen Sie sie in WPML als „übersetzbar“ einstellen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Bei der Bearbeitung von Inhalten mit benutzerdefinierten Feldern in der Box „Einrichtung mehrsprachiger Inhalte“. Durch Aufruf der Seite „WPML“ -> „Einstellungen“, Klick auf das Register „Einrichtung mehrsprachiger Inhalte“ und Scrollen zum Abschnitt „Übersetzung benutzerdefinierter Felder“.

Es stehen vier Optionen zur Auswahl:

  • Nicht übersetzen – Das Feld ist nicht für die Übersetzung verfügbar.
  • Kopieren – Der Wert des Felds wird aus der Originalsprache kopiert und mit diesem synchron gehalten.
  • Einmal kopieren – Der Wert des Felds wird aus der Originalsprache kopiert, kann jedoch später geändert werden. Nach dem ersten Kopieren wird er nicht mit der Originalsprache synchron gehalten.
  • Übersetzen – Ermöglicht es Ihnen, die Feldwerte manuell zu übersetzen.

Wenn Sie die Übersetzung nicht selbst erstellen, müssen Sie alle Inhalte, die diese benutzerdefinierten Felder umfassen, erneut zur Übersetzung einsenden.