WPML besteht aus mehreren Modulen. Das Grundmodul macht WordPress-Seiten mehrsprachig. Andere Module helfen mit einem erweiterten Übersetzungsvorgang, String-Übersetzung, Medien-Übersetzung und anderen Funktionen.

Mehr über die verschiedenen Module können Sie auf der Seite WPML Kern und Add-ons erfahren.

Wenn Sie WPML aktiviert haben, sehen Sie ein Mehrsprachiges Widget im Admin-Dashboard. Dieses Widget bietet Zugriff auf die verschiedenen Funktionen in WPML. Sie können auch über das WPML-Menü auf diese zugreifen.

Konfigurieren von WPML

  • Sprachen – Legen Sie die Sprachen der Seite fest und steuern Sie, wie die Inhalte in den verschiedenen Sprachen organisiert werden.
  • Theme- und Plug-in-Lokalisierung – Wählen Sie zwischen den traditionellen .mo-Dateien und der Verwendung der String Translation von WPML.
  • Navigation – Steuern Sie das Aussehen der seitenumfassenden Navigation auf der Basis von WordPress-Seiten.
  • Sticky Links – Dies ist eine unerlässliche Funktion für das Betreiben ganzer Webseiten mit WordPress. Sie garantiert, dass die Links zwischen Seiten niemals zerstört werden.

Übersetzen des Seiteninhalts

Übersetzungs-Dashboard

WPML erstellt verschiedene Beiträge, Seiten und benutzerdefinierte Typen zur Übersetzung und verbindet diese alle miteinander. Dies bedeutet, dass jede Seite ihren eigenen Titel, Textkörper und ihre eigenen Beta-Felder hat.

WPML bietet zwei Arten zum Übersetzen von Inhalten:

  • Manuell, durch Klicken auf die + Symbole
  • Unter Verwendung des Translation Management-Moduls von WPML

Erfahren Sie in Übersetzen Ihrer Inhalte, wie Sie Beiträge, Seiten und benutzerdefinierte Datentypen übersetzen.

Die meisten WordPress-Seiten enthalten Texte außerhalb der Beiträge. WPML übersetzt diese Texte mit dem String Translation-Modul.

Erweiterte Übersetzung

Sobald Sie den Seiteninhalt und die allgemeinen Strings übersetzt haben, möchten Sie vielleicht die Navigation der Seite übersetzen und lokalisierte Permalinks verwenden.

Erfahren Sie mehr über: